Zum Inhalt springen

HF-Grenzwerte für schwangere Arbeitnehmerinnen in Australien

on

Im Februar 2021 veröffentlicht die Australian Radiation Protection and Nuclear Safety Agency (ARPANSA) einen neuen Standard zur Begrenzung der Exposition gegenüber Hochfrequenz (RF). Das HF-Spektrum reicht von 100 kHz bis 300 GHz. Weitere Informationen zum elektromagnetischen Spektrum finden Sie auf dieser Seite ( Was ist Strahlung ).

Der ARPANSA-Standard folgt den 2020-Richtlinien der International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection (ICNIRP). ICNIRP ist die anerkannte globale Agentur, die wissenschaftliche Beratung und Anleitung zu EMF bietet

Der ARPANSA RF Standard 2021 – Download-Link

Die ICNIRP EMF-Richtlinien 2020 – Download-Link

Der ARPANSA-Standard enthält viele technische Begriffe, was normal ist. Im Vergleich zu den ICNIRPs ist es besser strukturiert und leichter zu lesen. Der Großteil des Dokuments befasst sich mit dem Risikomanagement. Der RF-Standard hat zwei Expositionsgrenzwerte:

1. Berufliche Exposition: Es gelten viel höhere Grenzwerte. Es richtet sich an HF-Arbeiter (Telekommunikation, Militär) oder Personen, die bei ihrer Arbeit HF-Strahlung ausgesetzt sind und bei denen ein Risikomanagement vorhanden ist.

2. Allgemeine öffentliche Exposition: Die Grenzwerte sind viel niedriger. Ziel ist es, die von der Bevölkerung empfangene HF-Strahlung zu begrenzen. In den meisten Fällen ist sich die breite Öffentlichkeit nicht bewusst, dass die Exposition stattfindet.

RF ShieldingRF Shielding

Beim Lesen des Dokuments fällt uns eines auf. Eine besondere Rücksichtnahme gilt für schwangere Arbeitnehmerinnen. Schwangere Arbeitnehmerinnen in der HF-Industrie werden dazu angehalten, ihren Arbeitgeber zu informieren, wenn sie von ihrer Schwangerschaft erfahren. Danach dürfen schwangere Arbeitnehmerinnen nicht mehr HF-Feldern im Rahmen der berufsbedingten Expositionsgrenzwerte ausgesetzt werden. Die schwangeren Arbeitnehmerinnen sind ohne Beschäftigungsverlust einer Arbeit zuzuordnen, die nicht der Russischen Föderation angehört. Wir konnten in dem Dokument keine Erklärung oder Begründung dafür finden. Wir müssen es auf die ICNIRP-Richtlinie zurückführen.

In den ICNIRP-Richtlinien heißt es, dass der Vorsorgeansatz für schwangere Arbeitnehmerinnen sehr konservativ ist. Sie fügen hinzu, dass es keine Studie gibt, die die Auswirkungen einer kurzzeitigen HF-Exposition schwangerer Frauen bis zu den berufsbedingten Grenzwerten untersucht hat. ICNIRP gibt außerdem an, dass es keine Beweise für die Auswirkungen von Hochfrequenzstrahlung auf das Baby im Mutterleib gibt.

ICNIRP erkennt jedoch die Daten japanischer Wissenschaftler an, die bestätigen, dass Smartphones die Temperatur des Babys im Mutterleib erhöhen können. Die drei Studien, auf die in den ICNIRP-Richtlinien verwiesen wird:

1. Bewertung der spezifischen Absorptionsrate für einen Fötus durch ein tragbares Funkterminal in der Nähe des Bauches einer schwangeren Frau. IEEE Trans Microwave Theory Tech 2010. Akimoto S, Kikuchi S, Nagaoka T, Saito K, Watanabe S, Takahashi M, Ito K.

2. Spezifische Absorptionsraten und Temperaturerhöhungen aufgrund drahtloser Funkterminals in der Nähe eines Fötus im Gestationsalter von 13, 18 und 26 Wochen. IEICE Trans Comm 2014. Tateno A, Akimoto S, Nagaoka T. Saito K, Watanabe S, Takahashi M, Ito K.

3. Spezifische Absorptionsrate und Temperaturanstieg bei schwangeren Frauen in der 13., 18. und 26. Schwangerschaftswoche aufgrund elektromagnetischer Wellenstrahlung von einem Smartphone. IEICE Comm 2018. Takei R, Nagaoka T, Nishino K, Saito K, Watanabe S, Takahashi M.

EMF Protection

Diese drei separaten Studien bestätigen, dass Smartphones, wenn sie in der Nähe der Gebärmutter platziert werden, die Temperatur des Babys erhöhen können. Tatsächlich erwärmt das Smartphone jeden Teil unseres Körpers, wenn es nah genug an unserem Körper ist. Ich bin mir nicht sicher, wie viele Menschen sich dessen bewusst sind. Es gibt andere Studien, die dies bestätigen und auf die im ICNIRP-Dokument verwiesen wird. Dies ist ein häufiges Problem und wird von der Gruppe anerkannt. Allein aus diesem Grund ist es am besten, die Smartphones so weit wie möglich von uns fernzuhalten. Wir wissen, dass das eine Herausforderung sein kann, da wir uns heutzutage bei vielen Dingen so sehr auf das Gerät verlassen.

Geht man auf Studien an schwangeren Frauen zurück, beträgt der größte Temperaturanstieg des Babys durch das Smartphone 0,16 °C bzw. 0,288 °F. Wir wissen, dass für einen Erwachsenen 0,16 °C (0,288 °F) unbedeutend sind und sogar 1 °C (1,8 °F) Unterschied normal ist. Allerdings kann ein Temperaturanstieg von 1 °C (1,8 °F) für den Fötus sehr gefährlich für das Baby sein. In den Studien wurde gemessen, dass die Zeit, die benötigt wird, um den maximalen Temperaturanstieg zu erreichen, etwa 6 Minuten beträgt. Der durchschnittliche Mensch verbringt etwa 3 Stunden am Tag mit seinem Telefon. Dies bedeutet, dass es möglich ist, dass eine schwangere Mutter, die das Telefon in der Nähe des Bauches benutzt, unwissentlich die Temperatur des Babys erhöhen kann. Es ist besorgniserregend, dass es keine weiteren Untersuchungen darüber gibt, welche Auswirkungen dies auf Mutter und Kind hat, abgesehen vom Temperaturanstieg.

Einige Gedanken im Klartext

1. Die Industriebehörden stimmen darin überein, dass schwangere Frauen den höheren Grenzwerten nicht ausgesetzt werden dürfen.

2. In Australien scheint es, dass die schwangere Arbeitnehmerin (in der RF-/Telekommunikationsbranche) die Initiative ergreifen musste, um das Gespräch mit ihrem Arbeitgeber zu beginnen. Es ist durchaus üblich, dass werdende Mütter die gute Nachricht erst in der 12. Schwangerschaftswoche verkünden. Das bedeutet, dass die werdende Mutter selbst entscheiden kann, wann sie es ihrem Arbeitgeber mitteilt.

3. Sobald der Arbeitgeber von der Schwangerschaft erfährt, ist er dafür verantwortlich, sich um seine Arbeitnehmerin zu kümmern. Das ist gut zu wissen!

4. Der Hauptgrund zum Schutz der werdenden Mutter besteht darin, sicherzustellen, dass die Temperatur des Babys durch Hochfrequenzstrahlung nicht über den akzeptablen Grenzwert hinaus ansteigt ... und das war's ... wir wissen nicht, was sonst noch passiert Hochfrequenzstrahlung schadet dem Baby und den Müttern.

5. In den ICNIRP-Richtlinien heißt es, dass einige Studien zur mütterlichen Mobiltelefonnutzung während der Schwangerschaft und zu möglichen Auswirkungen auf die neurologische Entwicklung des Kindes vorliegen. Aber es gibt keine Diskussion oder Referenz.

6. Für die Menschen in der Hochfrequenz-/Telekommunikationsbranche muss der HF-Standard allgemein bekannt sein. Aber wie sieht es mit der breiten Öffentlichkeit aus? Die Informationen sind selbst für uns (Radia Smart), der seit 5 Jahren Anbieter von HF-Abschirmungslösungen ist, sehr technisch. Es erfordert einige Zeit und Mühe, bis wir die Grundlagen der Standards verstehen. Sicherlich ist es keine faule Nachmittagslektüre ...

7. Es scheint, dass diese Agenturen darauf warten, dass jemand anderes mit der Recherche beginnt, und dass sie die Daten am Ende überprüfen werden ... Das ist ein bisschen besorgniserregend!!!! Der gesamte Ansatz scheint recht passiv zu sein.

Was sollen wir jetzt machen? Wie können wir die EMF-Exposition reduzieren?

1. Keine Panik. Es ist nie unsere Aufmerksamkeit, Angst zu erzeugen. Wir möchten das Bewusstsein schärfen und anderen helfen, kluge Entscheidungen zu drahtlosen Geräten zu treffen.

2. Am einfachsten ist es, während der Schwangerschaft alle Smartphones von Babys oder dem Bauch fernzuhalten.

3. Besorgen Sie sich ein EMF-Messgerät, um die Hochfrequenzstrahlung in Ihrem Haus zu messen. Neben dem Smartphone gibt es noch andere Quellen hochfrequenter Strahlung, z. B. Smart Meter, WLAN, Laptop usw. Die TriField- oder Cornet-EMF-Messgeräte sind großartige und zuverlässige Produkte für die Öffentlichkeit.

4. Das Entfernen der Quelle ist immer die bessere Option. Wenn dies nicht möglich ist, verwenden Sie Abschirmmaterialien zum Strahlenschutz.

5. Laden Sie unseren kostenlosen Leitfaden herunterwie man elektromagnetische Strahlung reduziert.

EMF Protection

 

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Politik oder Position einer Regierung oder privaten Organisation wider. Sie sollten nicht anders als geäußerte Meinungen verwendet werden. Alle Meinungen basieren auf den verfügbaren Open-Source-Informationen. Bitte wenden Sie sich an die entsprechenden Personen in der jeweiligen Branche, um weitere Informationen zu erhalten.

Related Posts

What Happened in the Case of the California Firefighters?
July 01, 2024
What Happened in the Case of the California Firefighters?

Firefighters risk their lives daily to protect our communities. While the dangers they face...

Weiterlesen
Navigating the Impact of EMF Radiation on Fertility: Latest Updates and Insights
June 25, 2024
Navigating the Impact of EMF Radiation on Fertility: Latest Updates and Insights

In today's digital age, where technology surrounds us at every turn, concerns about the...

Weiterlesen
Drawer Title
Ähnliche Produkte